Programm 2021

Themen


















Tage

Foren






Presented by:

Programm als PDF

Der diesjährige Branchentreff dient als Kompass 2021: Aktuelle Trends, neue Perspektiven und Best Cases werden präsentiert und diskutiert. Wie verändert sich der Sport-Tourismus durch Corona? Welche neuen Konzepte wurden entwickelt? Wie funktioniert Tourismusmarketing 2021?

Werfen Sie einen Blick ins frisch veröffentlichte Programm der 4. Ausgabe des SPORT.TOURISMUS.FORUM!

Zum Programm als PDF

SPORTTOURISMUS 2021

Status Quo – Aktives Sportverhalten im Veränderungsprozess

Corona wirkt auch bei der aktiven Sportausübung als Verstärker, weil die Sehnsucht steigt. Welche Sportarten können davon am meisten profitieren? Welche Sportarten werden von welchen Zielgruppen am häufigsten ausgeübt? Wer sind die aktiven Sportler? Welche Randsportarten bieten Nischen-Potential als Destinationen?

Florian Laszlo, Geschäftsführer, Observer

Schweizer entdecken die Schweiz als Urlaubsziel | Diskussion

Graubünden als Urlaubshotspot für die Schweizer. Dieser Trend hat sich während Corona verstärkt und viele Bündner Orte konnten historische Höchstwerte aufweisen. Zu den Verlierern des Corona Sommers 2020 zählen Städte, die in der Vergangenheit überwiegend auf ausländische Touristen setzten wie Luzern oder Interlaken. Wie werden Schweizer Urlaubsdestinationen für Schweizer interessant? Kurzfristiger Trend oder nachhaltige Entwicklung? Wie hilft die Positionierung bei Sportarten und Sportveranstaltung bei der Posi- tionierung als Tourismusdestination?

Martin Vincenz, CEO, Graubünden Ferien

Marcel Perren, Tourismusdirektor, Luzern Tourismus

TOURISMUS.TECH präsentiert von placeit

Seit 1998 ist kippdata informationstechnologie führend in der innovativen Nutzung von Web-Technologien. In den vergangenen zwanzig Jahren hat kippdata seinen Kunden massgeschneiderte E-Commerce-, Portal- und Geoinformationslösungen bereitgestellt. Mit dem Produkt placeit geht kippdata wieder neue Wege und stellt ein modernes innovatives Produkt für die integrierte Planung, Information und Durchführung von grossen Sportveranstaltungen vor, mit dem die Digitalisierung in diesem Bereich ohne technische Vorkenntnisse gelingt.

Aktiv-Urlaub digital – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit | Interview

Die Erwartungshaltung von sportlich aktiven Urlaubern bzgl. relevanter Informationen wird nach dem Digitalisierungsschub der Corona-Zeit deutlich steigen. Mountain-Biker wollen und sollten die Destination anders wahrnehmen als Läufer, Wanderer oder Golf-spieler. Es wird diskutiert, wie die Tourismusströme gemessen werden können und die Besucherlenkung so erfolgt, dass „störende“ Begegnungen minimiert und die aktiven Sportler digital begleitet werden. Gleichzeitig ergeben sich so Möglichkeiten zur gezielten Destinationsentwicklung. Das Beispiel Arosa zeigt die Möglichkeiten anhand einzelner Einsätze dieser Technik in 2020 auf.

Sven Maurmann, Geschäftsführer, kippdata informationstechnologie

Patrick Kiener, Eventmanager, Arosa Tourismus

Rad- & Wander Community mit 16 Mio Mitgliedern

Über 16 Millionen Nutzer haben sich mittlerweile bei Komoot registriert. Die App bietet Routen und Navigation für Radfahrer, E-Biker und Wanderer. Wie können Tourismusdestinationen dieses Potential nutzen? Welche Sprache spricht die Rad-Community und welcher Content ist relevant?

Iris Wermescher, Business Development Director Travel, komoot

Jonas Deichmann, Extremsportler

iRewind, Laax & Sunrise - Digitale Aktivierung mit 5G

Profi-Sportler oder Hobby Rider - Laax ermöglicht als Service für seine Rider perso- nalisierte Videos des individuellen Halfpipe Runs auszuliefern - dies unmittelbar nach Beendigung der Fahrt. Die vollautomatische Videotechnologie von iRewind und das 5G Netz von Sunrise machen es möglich. Wie lässt sich das digitale Gästeerlebnis steigern? Welche Möglichkeiten bietet 5G für Tourismusdestinationen wie Laax? Was ist mit der gemeinsamen Technologie möglich?

Andreas Herren, Co-Owner und Head of Product, iRewind

Anna Leutar, Senior Marketing Manager, Sunrise Communications

INFLUENCER & TESTIMONIALS

Sport-Influencer als Chance für den Sporttourismus

Schweiz Tourismus setzt auf vier Influencer, welche die Schweiz auf TikTok präsentieren. Chris Harmat ist einer davon und zeigt die sportliche Seite der Schweiz. Zudem ist Schweiz Tourismus durch einen regelmässigen "Influencer Summit" im steten Kontakt mit Influencern. Welche Bedeutung haben Influencer in der Marketingstrategie von Schweiz Tourismus? Welche Kriterien sind entscheidend für die Auswahl? Welche Inhalte und Kanäle funktionieren im Tourismusbereich?

Dominic Stöcklin, Leiter Social Media, Schweiz Tourismus

Ski-Profi als Tourismusbotschafter

Der Ski-Rennfahrer Ramon Zenhäusern ist Werbebotschafter für die Moosalpregion. Wie sieht die Aktivierung der Partnerschaft aus? Wie werden aus über 50’000 Social Media Followern des Skistars Feriengäste? Ist Social Media alles oder wirkt auch die klassische Logopräsenz am Sportler im 2021 noch? Welche Aktivitäten wurden bereits umgesetzt? Was ist in Zukunft angedacht? Ein Bericht aus der Praxis.

Fabrizio Gull, Stv. Geschäftsführer, Moosalp Tourismus
Ramon Zenhäusern, Ski-Profi

Profi-Sportler als Influencer vs. Influencer für Tourismusdestinationen | Diskussion

Carlo Janka oder Nino Schurter sind nicht nur Profi-Sportler, sondern zugleich Werbebotschafter für Tourismusdestinationen. Welche Meinungsmacher bringen Gäste in die Tourismusdestinationen? Welche Botschafter sprechen welche Zielgruppen an? Welche Chancen und Risiken bestehen bei beiden Gruppen?

Lorenz Luginbühl, Geschäftsführer, GFC Sports Management

Daniel Brückner, VP Strategic Business Development, Divimove 

GAMIFICATION

Tourismusverband PillerseeTal & das Geheimnis des Steinbergkönigs

Mit dem interaktiven Familien-Abenteuerspiel in den Kitzbüheler Alpen lassen sich spielerisch Out- und Indoor-Rätsel lösen. Über den Gamification-Ansatz gelingt dem PillerseeTal die Verknüpfung zwischen Natur und virtueller Welt. Welche Ziele werden mit dem Rätselspiel verfolgt? Welche Erfahrungen konnten gemacht werden? Welche Bedeutung hat das Rätselspiel bei der Kundengewinnung und -bindungsstrategie? Wie wird die Region als Sportdestination positioniert? Wie plant man die weitere Digitalisierung des PillerseeTal? Welche Bedeutung hat Gamification in der Tourismusstrategie?

Mag. Ursula Weixlbaumer-Norz, Geschäftsführerin, kids&fun consulting

Armin Kuen, Geschäftsführung, Tourismusverband PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen

Jakob Wurzel

Rouvy - from virtual cycling worlds to tourism destinations

Virutal cycling through more than 300 augmented routes or race tracks. With Rouvy, sports enthusiasts can compete against each other on different routes. Does virtual cycling also bring physical tourists? How can tourism destination be part of Rouvy? What are Rouvy’s plans for bike tourism?

Jakub Wurzel, Head of Global Sales, Rouvy

Bike App als Aktivierungstool für die Tourismusdestination Lenzerheide

Clan Battles und Challenges – neben den üblichen Standard-Funktionen wie GPS Tracking setzt die Bike Kingdom App stark auf den Gamification- und Gratification-Ansatz. Die Community wird durch Höhenmeterchallenges aktiviert. Belohnungen warten auf Wiederkehrer. Was macht die App für Nutzer und Tourismusdestination attraktiv? Wie schafft die App einen Mehrwert für eine ganze Destination? Welche Integrationsmöglichkeiten für Partner bestehen?

Kristian Paasila, CEO/Co-Founder, Inside Labs 

SPORTEVENTS & TOURISMUS

Grossevents in schwierigen Zeiten – Risiko-Invest oder sichere Sache für mehr Gäste? | Diskussion

Sportliche Grossevents ziehen tausende Zuschauer live vor Ort und rücken Tourismus- destinationen medial in den Fokus. Lenzerheide hat sich die Biathlon-WM 2025 gesichert und St. Gallen bemüht sich um das Eidgenössische Schwingfest. Wer sind die Treiber hinter den Bewerbungen? Verändert sich durch Corona die Erwartungshaltung an Gros- sevents? Es wird beleuchten, wie die Zusammenarbeit von Destinationen, Leistungsträ- gern und Organisationskomitees aussieht und welche Perspektiven die aktuell unsichere Zeit für Grossevents mit Tourismuswirkung bietet.

Gian Gilli, CEO Eishockey WM 2020, IIHF Ice Hockey Worldchampionship Switzerland

Silvio Baselgia, Geschäftsführer Competition/Performance, Biathlon Arena Lenzerheide

Thomas Kirchhofer, Tourismusdirektor, St.Gallen-Bodensee Tourismus

Oberstdorf - Sportevents als Tourismusmotor

Oberstdorf zählt mit 2,7 Mio. Übernachtungen zu den bedeutendsten Tourismusorten im Alpenraum. 2021 ist Oberstdorf zum dritten Mal nach 1987 und 2005 Austragungsort einer FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaft. Jährlich pilgern rund 25`000 Fans zum Auftakt der Vierschanzentournee nach Oberstdorf. Wie nutzen Oberstdorf und das Allgäu sportliche (Gross)-Events zur Aktivierung der Tourismusregion? Wie profitiert die Region langfristig von den Sportveranstaltungen? Wie gelingt die Positionierung als Ganzjahresdestination?

Frank Jost, Tourismusdirektor, Tourismus Oberstdorf

Lech Zürs - Sporteventstrategie im Nobelskiort

Über 1'000 Teilnehmer nehmen jährlich beim Volksskirennen «Der Weiße Ring» in Lech Zürs teil. Mit «Der Weiße Ring – die Trailchallenge» wurde ein Winterevent erfolgreich in den Sommer transportiert. 2021 kehrte nach 26 Jahren zudem der Ski-Weltcup nach Lech Zürs zurück. Welche Strategie steckt hinter den unterschiedlichen Sportevents von Lech Zürs? Welche Ziele werden mit den Events verfolgt?

Hermann Fercher, Tourismusdirektor, Lech Zürs Tourismus

Saalfelden Leogang-Bike WM als Boost für den Tourismus im SalzburgerLand

m Oktober 2020 wurde Saalfelden Leogang neuerlich zum internationalen Mountainbike- Mekka. Gleich drei Weltmeisterschaften wurden im THE EPIC BIKEPARK LEOGANG aus- getragen. Durch den Zusammenschluss mit Saalbach Hinterglemm und Fieberbrunn ist die Region seit 2020 die grösste Bike-Region Österreichs. Wie gelingt der Transfer vom Bike-Event zur Tourismusdestination für Biker? Wie differenziert man sich zu anderen Destinationen, die auf den Bike-Trend setzen?

Leo Bauernberger, MBA, Geschäftsführer SalzburgerLand Tourismus

Marco Pointner, CEO, Saalfelden Leogang Touristik

TRENDRADAR

Aktiver Sport-Tourismus – Zukünftige Erwartungen an Tourismusdestinationen

Outdooraktivitäten, das Gesundheitsmotiv im Sport & Tourismus sowie die Resonanz von Gruppenurlauben (Camps) sind wichtige Trends, die an Bedeutung weiter steigen. Der Vortrag gibt Ausblicke auf die Potentiale des Sport-Tourismus und die Erwartungen der Aktivurlauber und zeigt die Ergebnisse aus einer Expertenbefragung u.a. mit dem Tourismusverband Pitztal, der C4F-Group oder St. Gallen-Bodensee Tourismus.

Jean-Marc Westphal, Netzwerk Deutschland, ESB Marketing Netzwerk

Faszination Weitwandern als Chance für den Tourismus

250'000 Menschen beschreiten jährlichen den Jakobsweg. Auch ohne spirituelle Motive werden Weitwanderwege wie die 106 km lange Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran immer beliebter. Wer sind die Weitwanderer? Wie können Tourismusdestinationen davon profitieren?

Ulrich Andres, Geschäftsführer, TAO Beratungs- und Management

Gravel Rallye Black Forest - Radsportfestival für Offroadfans

Über Schotterpisten, Trailabschnitte, Feld- und Waldwege - einmal mit dem Rad quer durch den Hochschwarzwald. Was ist Gravel Biking? Was zeichnet die Gravel Rallye Black Forest aus? Wer ist die Zielgruppe? Was macht das Event für Tourismusdestinationen attraktiv? Wie wichtig ist die Positionierung als Sportdestination für den Tourismus?

Björn Fünfgeld, Geschäftsführer, HIRSCH-SPRUNG

Thorsten Rudolph, Geschäftsführer, Hochschwarzwald Tourismus 

Crans-Montana - Der neue Tempel für Actionsport

Das Chalet Alaïa soll das neue Mekka für Skateboarder, Snowboarder, Freeskier, BMX-Fahrer und Trampolinspringer werden. Jede Sportart verfügt über einen eigenen Bereich, insgesamt erstrecken sich die Anlagen im Walliser Bergort auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern. Welche Ziele verfolgt Crans-Montana mit dem Chalet Alaïa? Beginn eines Imagewechsels für die ganze Region? Wie passt dies in die Tourismusstrategie?

Bruno Huggler, Direktor, Crans-Montana Tourism & Congress

Sportcamps als Tourismusmagnet | Diskussion

Wie wird ein Standort zu einer Sportcamp-Destination? Wie kann man ergänzende Potentiale abschöpfen? Welche Sportarten sind relevant? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Sportverbänden sowie mit den Hotels? Welche Effekte haben Kids Camps?

Adrian Sager,  Mitglied der Geschäftsleitung, MS Sports

Markus Meier, General Manager, Kuoni Sports - Ochsner Sport Travel

Jetzt Newsletter abonnieren.

Relevante Updates, Specials und Hintergründe. Nie mehr verpassen.

Ihr Ansprechpartner für das SPORT.TOURISMUS.FORUM

Bei Fragen zum SPORT.TOURISMUS.FORUM wenden Sie sich gerne an uns:

ESB Marketing Netzwerk
Raffaela Longatti
Projektleiterin Kongresse
longatti@esb-online.com

Tel: +41 71 223 78 82
Tel. direkt: +41 71 226 42 34

Raffaela Longatti